Pfingstsonntag, 5. Juni 2022, 17 Uhr

(Konzertdauer: ca. 90 Minuten, ohne Pause)
Klosterkirche Amelungsborn (bei Stadtoldendorf; Kloster Amelungsborn, 37643 Negenborn)

 

Calmus Ensemble (Leipzig)

Halleluja hoch 3: Salomone Rossi – Paul Gerhardt – Leonhard Cohen

 

Calmus Ensemble: Anja Pöche (Sopran), Maria Kalmbach (Alt), Friedrich Bracks (Tenor), Ludwig Böhme (Bariton), Manuel Helmecke (Bass)

 

Stefan Vanselow (Orgel)

 

Das Programm: Vokalmusik der Extraklasse ist zu erleben beim Gastspiel des renommierten Calmus Ensembles im Rahmen der MUSIKWOCHEN WESERBERGLAND. Das 1999 von fünf ehemaligen Mitgliedern des Thomarchores gegründete Vokalensemble aus Leipzig, das heute aus zwei Frauen- und drei Männerstimmen besteht, präsentiert sein aktuelles Programm „Halleluja hoch 3“. Es verbindet Vertonungen der biblischen Psalmen durch den jüdischen Renaissance-Komponisten Salomone Rossi, Choralsätze von Johann Sebastian Bach auf Texte von Paul Gerhardt sowie Arrangements von Songs aus der Feder des grandiosen Songwriters und Poeten Leonhard Cohen, darunter sein berühmtes „Hallelujah“: Geistliche Lieder voller Leidenschaft, voll Liebe und Jubel, voll Trauer und Zweifel, voll Spiritualität und Hingabe.


Die Kirche: Die von Zisterziensern errichtete romanische Klosterkirche Amelungsborn wurde 1135 geweiht und bis 1350 um einen gotischen Chor erweitert. Die Beseitigung der schweren Schäden aus dem Zweiten Weltkrieg dauerte bis 1959. Nach einer 2008 erfolgten Sanierung und der 2016 vollendeten Neukonstruktion eines Glockenturmes ist der großartige Bau nun wieder weithin sichtbar und mitsamt dem Klostergarten in lieblicher Landschaft ein besonderer Ort der Kontemplation. Die Orgel mit 23 Registern auf zwei Manualen und Pedal wurde 1969 von der Berliner Orgelbauwerkstatt Karl Schuke an der Südwand der Vierung erbaut und 2013 durch Martin Wurm renoviert.


Eintritt frei – Spenden erbeten

 

Wegen der begrenzten Platzkapazität empfehlen wir eine Anmeldung.

 

Bustransfer ab Hameln

 

Nach jetzigem Stand gibt es in den Konzerten keine Hygienebeschränkungen. Wir empfehlen aber das Tragen einer FFP2-Maske.

 

Barrierefreiheit: Konzertort nicht barrierefrei erreichbar. Kein barrierefreies WC vorhanden.

 

Dieses Konzert ist auch Teil des Programms der WESERFESTSPIELE. Als Gemeinschaftsprojekt der Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker in der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers laden die WESERFESTSPIELE vom 14. Mai bis 6. Juni 2022 dazu ein, die Vielfalt der Kirchenmusik neu zu erleben – in Kirchen und Klöstern, im Grünen und am Wasser.

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.