Sonntag, 16. Juni 2019, 17 Uhr (Einlass ab 16:30 Uhr; keine Kirchenführung; Konzertdauer bis etwa 18:45 Uhr, mit Pause)
Kath. Kirche St. Augustinus Hameln (Lohstraße 8, 31785 Hameln)

 

Streicherserenade
Das Göttinger Symphonie Orchester spielt Werke von Dvořák, Barber, Vaughan Williams, Lutosławski u. a.

 

Leitung: Stefan Vanselow

 

Das Programm: Im traditionellen Sinfoniekonzert der Musikwochen Weserbergland ist zum ersten Mal das Göttinger Symphonie Orchester zu Gast. Mit Werken des 19., 20. und 21. Jahrhunderts für Streichorchester nimmt es das Publikum mit auf eine Weltreise von Deutschland (Mendelssohn: Streichersinfonie) über Polen (Lutosławski: Overture), Tschechien (Dvořák: Serenade), Lettland (Vasks: Cantabile) und England (Vaughan Williams: Fantasia on a Theme by Thomas Tallis) bis nach Amerika (Barber: Adagio for Strings). Vaughan Williams’ „Fantasia“ über einen Renaissance-Choral gehört in England zu den populärsten Orchesterwerken; seine Anlage für zwei Streichorchester und Streichquartett kommt in Kirchenräumen besonders gut zum Tragen.

Die Kirche: Die katholische Kirche St. Augustinus Hameln wurde im Jahr 1954 erbaut und vor einigen Jahren einfühlsam renoviert. Der schlichte weite Raum ist geprägt durch den Wandteppich von Ewald Mataré an der Altarwand und verfügt über eine auch für Sinfonik tragfähige Akustik.


Eintritt frei – Spenden erbeten

 

Kein Bustransfer

 

Bitte beachten Sie das Felgenfest mit umfangreichen Straßensperrungen im Wesertal zwischen Bodenwerder und Rinteln!